Handlungsstrategien von Frauen in (politischen) Organisationen
4. bis 7. August 2011

Die Frauensommerakademie möchte politisch aktiven und interessierten Frauen aus Parteien, Gewerkschaften, Studierendenverbänden, Fraueninitiativen und sozialen Bewegungen die Möglichkeit zum  Austausch geben, zu gemeinsamem Diskutieren und Lernen. Schwerpunkt  der diesjährigen Frauensommerakademie bilden Handlungsstrategien von Frauen in (politischen) Organisationen, die sich zwischen Differenz, Assimilation und Vernetzung bewegen dürften. Die Veranstaltung fragt sowohl nach individuellen Handlungsstrategien als auch nach feministischen Theorien und den sich darauf ergebenden Konsequenzen für alltägliches Handeln sowie nach gesellschaftlichen Utopien.

Die Frauensommerakademie wird veranstaltet von der Rosa Luxemburg Stiftung und den Landesstiftungen Baden-Württemberg, Kurt-Eisner-Verein Bayern, Thüringen sowie Niedersachsen.

Wir freuen uns auf eine produktive, und abwechslungsreiche Frauensommerakademie.

Programm als pdf-Datei

oder hier online…

PROGRAMM

Donnerstag, 04. August 2011

16 Uhr Beginn der Frauensommerakademie Begrüßung und Kennenlernen,  Eröffnung der Frauensommerakademie 2011 durch Cornelia Möhring, MdB,  Frauenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE.

Freitag, 05. August 2011

Individuelle Handlungsstrategien

Am ersten Tag des Seminars beschäftigen wir uns mit individuellen Handlungsstrategien im (politischen)Alltag. In verschiedenen Arbeitsgruppen können durch unterschiedliche Methoden die Verstrickung in vermeintlich alltäglichen Situationen, Strategien der Überwindung und eigene Wünsche und Ziele herauskristallisiert werden.

Workshop 1: Arbeit an und mit der Stimme, Dr. Frauke Schäfer
Workshop 2: Forumtheater, Nadin Kretschmer
Workshop 3: Gendertraining, Carolin Küppers

Je nach Teilnehmerinnenzahl wird die Anzahl der jeweiligen Kurse angepasst. Mit der Anmeldungsbestätigung erhaltet ihr detailliertere Beschreibungen zu den Arbeitsgruppen.

anschließend voraussichtlich Grillabend

Samstag, 06. August 2011

Feministische Theorien und Handlungsstrategien

Am Vormittag: Der Feminismus und seine Öffentlichkeiten – Analyse und Kritik medialer Inszenierungen und De/Thematisierungen von Geschlecht (Dr. Imke Schmincke), am Nachmittag:  Diskussion mit Prof. Dr. Paula-Irene Villa, Nicole Gohlke (MdB) und Jasmin Siri.

Ab 20 Uhr schriller Abend: Bringt gerne eure Lieblings-CD, eure Instrument und/oder eure Pailetten-Tops mit.

Sonntag, 07. August 2011
Gesellschaftliche Realität & Utopie, Diskussion mit Katharina Weise (Kommunalpolitische Referentin der RLS), Petra Fichtner (ver.di Frauensekretärin) und Dr. Friederike Habermann
Ende und Abreise ab 15 Uhr

Anmeldung bitte bis 1. Juli 2011, (Teilnehmerinnenzahl begrenzt) an Anja Mayer | Rosa-Luxemburg-Stiftung Bayern | Westendstr. 19 | 80339 München | fsa@kurt-eisner-verein.de Tel. 0173-6547676

ORGANISATORISCHES:

Das Seminar beginnt am Donnerstag, den 04. August 2011 und endet am  Sonntag, den 07. August 2011. Der Teilnehmerinnenbeitrag für die gesamte Frauensommerakademie beläuft sich auf 75 Euro, ermäßigt 25 Euro, Solidarbeitrag 125 Euro. Im Teilnahmebeitrag sind Kost und Logis enthalten, alle Teilnahmebeiträge werden von uns subventioniert; die Fahrtkosten  müssen selbst getragen werden. Wir bemühen uns, auf Anfrage Zuschüsse zu den Fahrtkosten zu geben, können dies aber nur in Einzelfällen und nach vorheriger Absprache. Bei Fragen hilft Anja Mayer gerne weiter. Wenn gewünscht, kann ein Blankobuch zur Frauensommerakademie  mitgebracht werden um individuell persönliche Handlungsstrategien und -optionen sowie Ergebnisse der Gruppenarbeiten etc. festzuhalten. Im Laufe des Seminars wird Zeit hierfür eingeplant.

ANREISE:

Mit der Bahn: Vom ICE-Bahnhof Lichtenfels ist der Bahnhof Schney nur eine Station mit der Regionalbahn entfernt. Bitte teilt uns die Ankunftszeit an fsa@kurt-eisner-verein.de mit.